Kammer.West HomeAktuelles

Aktuelles

Kammervollversammlung 29.11.2019 in Dornbirn


Bei der diesjährigen Kammervollversammlung am 29.11.2019 im Vorarlberger Architektur Institut in Dornbirn konnte Präsident Hanno Vogl-Fernheim rund 50 Mitglieder begrüßen.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr berichteten Präsident Hanno Vogl-Fernheim, Sektionsvorsitzende Traute Scheiber, Christian Höller und Carmen Schrötter-Lenzi über die Kammerarbeit und die Themenschwerpunkte der einzelnen Sektionen. Finanzreferent Josef Klingler erläuterte die finanziellen Angelegenheiten (Jahresabschluss 2018, Jahresvoranschlag 2020 und die Kammerumlage 2020).

Im Anschluss richteten Bürgermeisterin Dipl.-Vw. Angelika Kaufmann (Stadt Dornbirn), Mag. Gerhard Loacker (NEOS), Christoph Thoma (Abg. zum Vorarlberger Landtag) und Dr. Richard Forster (Vizepräsident der Notariatskammer für Tirol und Vorarlberg) Grußworte an die Anwesenden.

Einige Eindrücke von der Kammervollversammlung 2019 finden Sie unterhalb:

 


Allgemeines Rundschreiben Nr. 9, Oktober/November 2019

 

Sehr geehrte Frau Kollegin,
sehr geehrter Herr Kollege! 

Stiftungsprofessur „Grundlagen im Hochbau an der Universität Innsbruck
Die Einrichtung einer Stiftungsprofessur „Grundlagen im Hochbau“ an der Universität Innsbruck wurde 2011 als Idee geboren. In weiterer Folge wurden SponsorInnen gesucht und war unsere Kammer zudem maßgeblich an der inhaltlichen Ausgestaltung beteiligt. Ziel der Stiftungsprofessur war die Verbesserung der Qualität der technischen Hochbauausbildung in den entscheidenden Grundlagen des Hochbaus. Im Wintersemester 2014/2015 startete Professor Dipl.-Ing. Rames Najjar mit den Vorlesungen der auf fünf Jahre ausgerichteten Professur. In dieser Zeit hat sich die Stiftungsprofessur etabliert und freut es uns sehr, dass sie seit dem aktuellen Wintersemester 2019/2020 in den Regeluniversitätsbetrieb übernommen wurde.

RAUMBILDER, Jahresjournal der Abt. Raumplanung und Baurecht, Land Vorarlberg
Kürzlich hat die Abteilung Raumplanung und Baurecht beim Land Vorarlberg ihr Jahresjournal RAUMBILDER veröffentlicht. Darin wird die Rolle von Raumbildern thematisiert und ein Blick auf Vorarlberg aus unterschiedlichen Perspektiven geworfen. Unter den „Stimmen zum Raumbild Vorarlberg 2030“ finden Sie einen Beitrag unserer Stellv.-Sektionsvorsitzenden Architektin DI Carmen Schrötter-Lenzi.

Kammervollversammlung 2019
Unsere Vollversammlung findet diesjährig am 29.11.2019 ab 10:00 Uhr im Vorarlberger Architektur Institut, Marktstraße 33, Dornbirn, statt. Die Einladung und die detaillierten Unterlagen haben Sie bereits erhalten und ich freue mich, zahlreiche Kolleginnen und Kollegen bei der kommenden Vollversammlung in Vorarlberg begrüßen zu dürfen.

Mit kollegialen Grüßen
Architekt Dipl.-Ing. Hanno Vogl-Fernheim
Präsident

 

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Aktuelles zu Cookies auf Webseiten (DSGVO)
Mit der Entscheidung RS C-673/17 vom 01.10.2019 hat der Europäische Gerichtshof klargestellt, dass bei der Verwendung von Cookies, welche aus nicht-technischen Gründen, z.B. zur Analyse, Tracking oder Werbung gesetzt werden, ein Opt-In des/der BenutzerIn notwendig ist.

In der Praxis bedeutet dies, dass bei der Verwendung von Cookies ein aktives Tun durch den/die BenutzerIn – wie beispielsweise das Setzen eines Häkchens (Achtung: keine Vorauswahl im Auswahlfeld, außer es besteht berechtigtes Interesse, dann muss es allerdings eine Widerspruchsmöglichkeit geben) – erforderlich ist. Die gängige Praxis, nur einen kurzen Text einzublenden und einen Button „Verstanden“ anzubieten, reicht nicht mehr aus. Nicht unbedingt notwendige Cookies dürfen erst nach der Bestätigung durch den/die BenutzerIn gesetzt werden. Ob Handlungsbedarf besteht, hängt von der Kategorie der Cookies ab:

  • Zur Nutzung der Webseite unbedingt erforderliche Cookies => Information in der Datenschutzerklärung
  • Cookies, welche nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO („berechtigtes Interesse“) gerechtfertigt sind => Information in der Datenschutzerklärung und Möglichkeit zum Widerspruch
  • Cookies, welche beispielsweise zu Marketingzwecken oder Tracking verwendet werden => Information in der Datenschutzerklärung und Opt-In-Möglichkeit im Banner anbieten

Wir empfehlen, den/die BetreuerIn Ihrer Webseite entsprechend zu informieren, die Kategorien von Cookies zu überprüfen und ggf. Anpassungen vorzunehmen.

 

Elektronische Zustellung ab 01.01.2020
Ab dem 1.1.2020 wird gemäß dem E-Government-Gesetz  das "Recht auf elektronischen Verkehr" mit Gerichten und Verwaltungsbehörden für jene Angelegenheiten, die in Gesetzgebung Bundessache sind, eingeführt. Unternehmen sind spätestens mit 01.01.2020 verpflichtet, an der elektronischen Zustellung teilzunehmen. Die Bundeskammer hat die wesentlichen Informationen für Sie zusammengestellt.

 

Vorsicht vor irreführenden Branchen- oder Firmenbucheintragungen
Immer wieder sind Angebote für diverse „Branchenbucheinträge“, bezeichnet z.B. als Branchen & Stadtplanregister 2019 oder Zentrale Gewerbe- und Firmenbuchverwaltung im Umlauf. Diese Angebote enthalten meist eine Aufforderung zur Vervollständigung von Daten, damit diese kostenpflichtig in den genannten Verzeichnissen veröffentlicht werden. Diese vermeintlich günstigen Angebote sehen Laufzeiten von bis zu zwei Jahren vor, oft ohne Widerrufsmöglichkeit, sind teuer und ohne effektiven Nutzen der veröffentlichten Daten, da es sich nicht um Verzeichnisse von Behörden sondern von privaten Unternehmen, meist mit Sitz im Ausland, handelt.
Wir empfehlen dringend, solche „Eintragungsangebote“ genau zu prüfen und keinesfalls vorschnell zu unterschreiben bzw. zurückzusenden. Gerne können Sie entsprechende Angebote auch an die Kammerdirektion zur Prüfung übermitteln.

 

Vorbereitungsseminar für die ZT-Prüfung in GRAZ, März 2020
Das Ziviltechniker-FORUM in Graz bietet von 16.-27.03.2020 ein Vorbereitungsseminar für die ZT-Prüfungen an. Detaillierte Informationen wie das Anmeldeformular für das Seminar als auch für die ZT-Prüfung in der Steiermark finden Sie hier.

 

ZiviltechnikerInnen-Prüfungen in INNSBRUCK, Termine 2020
Wie uns seitens der Landesbaudirektion Tirol mitgeteilt wurde, finden die ZT-Prüfungen im kommenden Jahr zu folgenden Terminen statt: Frühjahr - 20. bis 24. April 2020 und Herbst – 09. bis 13. November 2020. Informationen zum Vorbereitungskurs für die ZT-Prüfungen finden Sie demnächst auf unserer Homepage.


RECHT

SV Tätigkeiten, Eintragungs- und Verlängerungsverfahren und Entfall der Sachkundeprüfung
Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH, Ra 2018/03/0122 vom 19.12.2018) hatte sich mit einer Revision zur Frage des Absehens von der Prüfung der Sachkunde nach § 4a Abs 2 letzter Satz SDG auseinanderzusetzen.

Der Revisionswerber übt das Gewerbe Baumeister aus und war eingetragen für die Fachgebiete „Hochbau und Architektur“ mit der sachlichen Beschränkung „ohne Architektur“, auf 5 Jahre befristet. Dieser beantragte die Verlängerung um weitere fünf Jahre und rügte in seiner Revision, dass die Überprüfung der Sachkunde unzulässig sei, da er gemäß der Verordnung über Standesregeln für das Gewerbe der Baumeister dazu angehalten sei, im Zuge seiner SV-Tätigkeiten Befund und Gutachten zu erstellen und zum Beruf des Baumeisters gehöre auch die Erstattung von Gutachten.

Aus der Entscheidung des VwGH: Nach § 4a Abs 2 letzter Satz SDG ist die Sachkunde dann nicht zu prüfen, wenn der/die BewerberIn (gilt für die Eintragung als auch Verlängerung) die Befugnis hat, einen Beruf auszuüben, dessen Zugangs- und Ausübungsvoraussetzungen in einer österr. Berufsordnung umfassend gesetzlich festgelegt sind und zu dem auch die Erstattung von Gutachten gehört.

Aus den Erläuterungen zum Berufsrechts-Änderungsgesetz lässt sich entnehmen, so der VwGH, dass anders als bei ÄrztInnen, PsychologInnen, ZiviltechnikerInnen und WirtschaftstreuhänderInnen die Erstattung von Gutachten nicht zum gesetzlichen Berufsbild des Baumeisters gehört und lagen die Voraussetzungen für den Entfall der Sachkundeprüfung daher nicht vor und wurde die Revision abgewiesen.

 

AUSSCHREIBUNGEN

Universitätsprofessuren an der Fakultät für Technische Wissenschaften an der Universität Innsbruck

 

GESETZE

Gesetze und Verordnungen des Bundes:

Gesetze und Verordnungen Land Tirol:

  • Änderung des Tiroler Raumordnungsgesetzes 2016, LGBl 122/2019
  • Plangrundlagen- und Planzeichenverordnung 2019 samt Anlagen, LGBl 125/2019

 

VERANSTALTUNGEN

zt.wissen_Haustechnik und Architektur am 03.12.2019 in Innsbruck
zt.wissen.vorarlberg_Carbonfaser/Textilbeton/Sichtbeton am 11.12.2019

Details zu beiden Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

25. Internationales Holzbau-Forum (IHF 2019) von 04.-06.12.2019 in Innsbruck
Das Internationale Holzbau-Forum bietet HolzbauerInnen, PlanerInnen, IngenieurInnen und ArchitektInnen die Gelegenheit, über Erfahrungen, Arbeiten und Ziele mit Holztragwerken bzw. Holzkonstruktionen zu berichten. Detaillierte Informationen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

 

STELLENMARKT

Auf unserer Homepage finden Sie derzeit u.a. folgende Stelleninserate:

  • walser+werle architekten ZT in Feldkirch suchen engagierte MitarbeiterIn für alle Leistungsphasen
  • Baubezirksamt Reutte, Fachbereich Wasserwirtschaft sucht eine/n Technisch-naturwissenschaftliche/n ExpertIn – Bewerbungen bis 25.11.2019
  • GOHM HIESSBERGER Architekten ZT GmbH suchen Verstärkung für den Bereich Einreichplanung und Projektleitung


Wettbewerbs- und Vergabekonsulenten – Kostenloser Service für AuftraggeberInnen, Mitglieder und VerfahrensbetreuerInnen

 

Seit über einem Jahr sind die neuen Wettbewerbs- und Vergabekonsulenten bereits tätig.

Architekt DI Lukas Mähr unterstützt die Agenden der Sektion ArchitektInnen im Wettbewerbswesen (wettbewerbskonsulent[at]kammerwest[dot]at), Zivilingenieur DI Stephan Bstieler steht für die Sektion IngenieurkonsulentInnen bei Ingenieurvergaben zur Verfügung (vergabekonsulent[at]kammerwest[dot]at).

Im Architektur-WB-Wesen erfolgt bei Verfahren, die in Abstimmung mit der Kammer stattfinden und eine faire und partnerschaftliche Abwicklung vorsehen, eine Kooperation. Zukünftig soll eine entsprechende Kooperation auch bei Ingenieurvergaben stattfinden.

VerfahrensbetreuerInnen von Ingenieurvergaben können sich jederzeit, insbesondere bei schwierigen Ausschreibungen, an DI Bstieler zur Unterstützung und Prüfung der Ausschreibung auf Vereinbarkeit mit den Vorgaben der Kammer wenden. Bei Einhaltung dieser Vorgaben erfolgt in Abstimmung mit den jeweiligen FG-Obmännern bzw. Stellvertretern eine Freigabe bzw. Kooperation.

© SAAL/Architekturstudio und © DieFotografen
WBVK Arch. DI Lukas Mähr (links) und WBVK DI Stephan Bstieler (rechts).


Baukulturelle Leitlinien des Bundes

Um künftig eine aktivere Rolle bei der Entwicklung der heimischen Baukultur spielen zu können, wurden vom Ministerrat im August 2017 die Baukulturellen Leitlinien beschlossen. 

Diese gliedern sich in folgende Bereiche:

  • Orts-, Stadt- und Landschaftsentwicklung
  • Bauen, Erneuern und Betreiben
  • Prozesse und Verfahren
  • Bewusstseinsbildung und Beteiligung
  • Wissenschaft und Kompetenzverteilung und
  • Lenkung, Kooperationen und Koordinationen.

Ergänzt wird das Konzept durch ein Impulsprogramm, welches konkrete Maßnahmen zur Umsetzung der Leitlinien beschreibt.

Die Leitlinien inkl. Impulsprogramm finden Sie hier


Adresse
Rennweg 1, Hofburg, 6020 Innsbruck
Telefon
+43 (0)512 588 335
Fax
+43 (0)512 588 335 - 6
Email
arch.ing.office@kammerwest.at